Search
Das Logo von medifuture
2. November 2024, Bern

Der jährliche Laufbahnkongress für Medizinstudierende
und junge Ärztinnen und Ärzte.

Highlights

Pinselstrich-Icon

Das erwartet dich am 2. November 2024 im Stadion Wankdorf in Bern.

Der Wege sind viele. Nur führen nicht alle nach Rom – auch bei deiner Karriere nicht. Ein Weg aber ist immer zielführend: Wenn du an medifuture kommst, unseren jährlichen Laufbahnkongress für Medizinstudierende und junge Ärztinnen und Ärzte. Komm mit deinen Fragen – und gehe mit richtungsweisenden Antworten in deine berufliche Zukunft!

Anmeldung

Pinselstrich-Icon

Zweisprachig, mit Referaten, Ständen und persönlicher Beratung – das ist medifuture. Melde dich jetzt an!

Mehrere Teilnehmende eines Referats strecken die Hand auf

Programm

Pinselstrich-Icon

Wir freuen uns, euch demnächst das Programm der diesjährigen Ausgabe von medifuture vorstellen zu können.

Unsere beiden Moderatorinnen Katharina Locher und Beat Moeckli
werden euch kompetent in deutscher und französischer Sprache durch den Tag führen.

08.45–09.15
Networking – Kaffee
09.20–09.40
Swissmedtalk - Wie war der Einstieg als Assistenzarzt? Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse
09.40–10.00
Die Zukunft der Weiterbildung - die Weiterbildung der Zukunft
Präsidentin SIWF, Präsidentin der International Society of Mountain Medicine ISMM und Mitglied der medizinischen Kommission der Fondation Nicole Niquille
10.00–10.10
Fragerunde/Diskussion
10.10–10.40
Vielfältige Berufswege in die Allgemeine Innere Medizin (AIM)
Hausarzt, Präsident der Nachwuchsförderungskommission der SGAIM
10.40–11.25
Kaffeepause
11.25–11.45
Medizin in Weiss und Rot

Leitender Arzt Anästhesist und Intensivmediziner im Spital Interlaken und Frutigen

11.45–12.05
Berufliche Laufbahn einer Chirurgin, Mutter, Umwelt- und Klimaaktivistin

Hausärztin, Dozentin für Planetary Health Universität Luzern, Kantonsrätin Grüne Fraktion, Co-Präsidentin aefu, Co-Präsidentin Initiantin Ernährungsforum Stadt Land und Vorstand SSES Zentralschweiz

12.05–12.15
Fragerunde/Diskussion
12.15–14.00
Mittagspause (Stehlunch)
13.25–13.45
Lunchreferat: Zwischen Pädiatrie und Psychiatrie - Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Assistenzärztin UPD
14.00–14.20
Abenteuer NHS - ein Jahr Notfallmedizin in London
Leitende Oberärztin in der Notaufnahme des Kepler Universitätsklinikums in Linz, Österreich, GA-Mitglied vsao
14.20–14.40
Ressourcen und Karriere
Oberärztin am Inselspital in der Klinik für Intensivmedizin
14.40–15.00
Artificial Intelligence in Medicine
Professor affiliated with the Faculty of Medicine, University of Bern, leading the Artificial Intelligence in Health and Nutrition laboratory at the ARTORG Center for Biomedical Engineering Research Bern
15.00–15.10
Fragerunde/Diskussion
15.10–15.20
Wettbewerb Verlosung
15.20–16.00
Networking-Apéro

Die Ausstellung ist noch offen.

Referate

Pinselstrich-Icon
Mehrere Teilnehmende eines Referats strecken die Hand auf

Coming soon …

Wir freuen uns, euch demnächst die Referentinnen und Referenten der diesjährigen Ausgabe von medifuture vorstellen zu können.

Afreed Ashraf & Willi Balandies

Swissmedtalk - Wie war der Einstieg als Assistenzarzt? Tipps, Erfahrungen und Erlebnisse​

Afreed Ashraf & Willi Balandies

Afreed und Willi sind zwei Assistenzärzte, die vor zwei Jahren einen Podcast gestartet haben. Neben ihrem Podcast sind Afreed und Willi auch beim Schweizer Fernsehen in der Sendung «Puls check» zu sehen.

Zeitplan:

09.20–09.40 Uhr

PD Dr. med. et MME Monika Brodman Maeder

Die Zukunft der Weiterbildung - die Weiterbildung der Zukunft

PD Dr.med. et MME Monika Brodmann Maeder

Monika Brodmann Maeder ist seit 2021 Präsidentin des Schweizerischen Instituts für ärztliche Weiter- und Fortbildung SIWF. Sie besitzt einen Facharzttitel für Allgemeine Innere Medizin, einen Schwerpunkttitel für klinische Notfallmedizin, einen Fähigkeitsausweis Notarzt SGNOR sowie einen Master in Medical Education der Universität Bern. Vor ihrem Wechsel ins SIWF war sie fünfzehn Jahre lang in der Universitätsklinik für Notfallmedizin des Inselspitals tätig, wo sie in der Klinikdirektion die Verantwortung für die Bildung innehatte. Sie habilitierte mit dem Thema «Bildung in Notfallmedizin» an der Universität Bern und hat einen Lehrauftrag im Bachelorstudium Humanmedizin der ETH Zürich.

Zeitplan:

09.40–10.00 Uhr

Prof. Sven Streit

Vielfältige Berufswege in die Allgemeine Innere Medizin (AIM)

Prof. Sven Streit

Aufgewachsen im Kanton Aargau studierte Sven Streit in Bern Medizin (2008) und bildete sich im Kanton Bern zum Facharzt für Allgemeine Innere Medizin aus (2014). Mit seiner Frau übernahm er eine eigene Hausarztpraxis (2019) in Konolfingen, welche sie im Jobsharing führen. PatientInnen betreuen sie von Geburt bis ans Ende des Lebens und besonders wichtig ist ihm, dass in einer immer komplexeren Medizin die betroffene Person im Zentrum bleibt und eine gute Entscheidungsgrundlage hat. Daneben leitet er mit einer Apothekerin den Bereich Interprofessionelle Grundversorgung am Berner Institut für Hausarztmedizin (BIHAM) der Universität Bern. Er bildete sich zum Master in Epidemiologie (London, UK) und Phd in Public Health and Primary Care (Leiden, NL) weiter bevor er als Hausarzt an der Universität Bern habilitierte (2018) und zum Ausserordentlichen Professor für Interprofessionelle Grundversorgung (2020) gewählt wurde. Das Fachgebiet der Allgemeinen Inneren Medizin (AIM) ist ihm besonders wichtig als Präsident der Nachwuchsförderungskommission der SGAIM.

Zeitplan:

10.10–10.40 Uhr

Dr. med. Thomas von Wyl

Medizin in Weiss und Rot

Dr. med. Thomas von Wyl

Eine meiner aktuellsten Lieblingsaufgaben als Leitender Arzt im Spital Interlaken ist die Aus- und Weiterbildung unserer jungen Kolleginnen und Kollegen, und natürlich auch die klinische Arbeit an unseren Patientinnen und Patienten – dies als Anästhesist und als Intensivmediziner. In der Innerschweiz aufgewachsen, dann in Fribourg und Bern Medizin studiert, verbrachte ich die ersten Assistenzjahre in verschiedenen Spitälern der Innerschweiz. Ziel: Allgemeinmediziner und eine eigene Hausarztpraxis. Die Zeit verging, die Pläne änderten sich und schliesslich hatte ich den Facharzttitel Anästhesie in der Tasche, arbeitete als Oberarzt an der Universitätsklinik Basel, flog für die Rega als Notarzt Einsätze und war daran, den Facharzttitel für Intensivmedizin abzuschliessen. Seit nun über 10 Jahren bin ich in den Spitälern in Interlaken und Frutigen tätig, geniesse die freie Zeit mit meiner Familie, beim Foil-Surfen oder beim Biken in den Bergen.

Zeitplan:

11.25–11.45 Uhr

Dr. med. Sabine Heselhaus

Berufliche Laufbahn einer Chirurgin, Mutter, Umwelt- und Klimaaktivistin

Dr. med. Sabine Heselhaus

Promovierte Fachärztin Chirurgie (JG 1967, 2 Töchter), selbstständig in eigener Praxis (www.komplexe-wunden.ch).

Erste Dozentin für Planetary Health an der Universität Luzern, Masterstudiengang Medizin.

Kantonsrätin, Grüne Fraktion, Kanton Luzern.

Präsidentin und Initiantin Verein Luzerner Wundenmanagement.
Co-Präsidentin Ärztinnen und Ärzte Zentralschweiz und Zentralvorstand. Co Pärsidentin und Initiantin Ernährungsforum Stadt Land

Vorstand SSES Zentralschweiz.

Zeitplan:

11.45–12.05 Uhr

Dr. med. Svenja Ravioli

Abenteuer NHS - ein Jahr Notfallmedizin in London

Dr. med. Svenja Ravioli

Svenja Ravioli ist Internistin mit Schwerpunkttitel Klinische Notfallmedizin SGNOR und arbeitet zurzeit als leitende Oberärztin in der Notaufnahme des Kepler Universitätsklinikums in Linz, Österreich. Neben dem klinischen Alltag hat sie grosses Interesse an Forschung und Lehre im Bereich der Notfallmedizin. Um ihre Kenntnisse zu vertiefen, hat Svenja Ravioli 2023 ein Jahr als Senior Clinical und Research Fellow am Emergency Department des King’s College Hospitals in London verbracht.

Beim VSAO Bern war sie von 2019 bis 2024 Vorstandsmitglied und amtierte von 2020 bis 2023 als Vizepräsidentin. Seit 2020 ist sie zudem als GA-Mitglied beim vsao Schweiz aktiv.

Zeitplan:

14.00–14.20 Uhr

Dr. med. Nora Bienz

Ressourcen und Karriere

Dr. med. Nora Bienz

Nora Bienz, 38-jährige Intensivmedizinerin und Internistin mit jahrelangem Engagement im vsao. Oberärztin am Inselspital in der Klinik für Intensivmedizin. Mitbegründerin vom Mentoring-Programm Coach my Career. Leidenschaftliche (Wind-)Surferin und Bergsportlerin. Stets bestrebt in Bewegung zu bleiben. Seit 2023 In Weiterbildung im Master-Studiengang Leading, learning health care organisations an der Universität Bern.

Zeitplan:

14.20–14.40 Uhr

Prof. Dr. Stavroula Mougiakakou

Artificial Intelligence in Medicine

Prof. Dr. Stavroula Mougiakakou

Stavroula Mougiakakou is an Associate Professor affiliated with the Faculty of Medicine, University of Bern and holds a Ph.D. degree in electrical and computer engineering from the National Technical University of Athens. She is currently leading the Artificial Intelligence in Health and Nutrition laboratory at the ARTORG Center for Biomedical Engineering Research Bern, Switzerland. Her research interests include artificial intelligence, machine learning, computer vision and their application in prevention, diagnosis, prognosis, and treatment personalisation of acute and chronic diseases. Over the last years she successfully involved herself and her research group in many competitive national, European, and internationally funded R&D projects, resulting in numerous publications, a number of patents, and several technology transfer activities.

Zeitplan:

14.40–15.00 Uhr

Partner 2024

Pinselstrich-Icon

Haben Sie Interesse, unsere Veranstaltung vor Ort mitzuerleben?

Premium-Sponsoren

Das Logo der UPD Bern

Die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) bieten Medizinstudierenden und jungen Ärztinnen und Ärzten eine unvergleichliche Vielfalt an Erfahrungen und Entwicklungsmöglichkeiten.

An der UPD profitiert man von einer faszinierenden Bandbreite an psychiatrischen Behandlungsansätzen und einer aussergewöhnlichen Vielfalt an Aufgaben. Hier arbeitet man Hand in Hand mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen zusammen, um sich in unterschiedliche Richtungen weiterzuentwickeln und ein breites Wissen aufzubauen. Ob man sich für Forschung interessiert, die neuesten Erkenntnisse in der Praxis umsetzen möchte oder beides gleichzeitig anstrebt – an der UPD sind diese Möglichkeiten greifbar.

Als renommiertes Universitätsspital vereinen wir Forschung, Lehre und klinische Versorgung. Dieses harmonische Zusammenspiel befruchtet einander und ermöglicht uns, an der Spitze der Psychiatrie und Psychotherapie zu stehen und wegweisende Ergebnisse zu erzielen.

Das Logo der Suva

Als grösste Arbeitgeberin für Arbeits- und Versicherungsmedizin in der Schweiz ist die Suva für die Beurteilung sowie die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten zuständig.

Die Tätigkeit unserer Ärztinnen und Ärzte umfasst medizinische Beratungen, Untersuchungen und Betriebsbesuche und bewegt sich im interdisziplinären Umfeld zwischen Arbeit – Prävention – Medizin – Recht.

Ein sinnstiftender Auftrag nah am Menschen und berufliche Herausforderungen, die wir innovativ und in kollegialer Zusammenarbeit angehen, zeichnen unsere Arbeit aus. Damit setzen wir unser Fachwissen für die Gesellschaft ein und leben Chancengleichheit bei unseren Mitarbeitenden – mit attraktiven Modellen, die auch Teilzeitangebote fördern. Wenn du diese Werte und Ansprüche mit uns teilst, bist du bei uns richtig.

Sponsor Wettbewerb

Luzerner Psychiatrie

Wir – die Luzerner Psychiatrie – verstehen uns als eine führende Partnerin im psychiatrischen Versorgungsnetz. Zu unseren Hauptaufgaben zählen ambulante, intermediäre und stationäre Behandlungen. Wir sind für die institutionelle psychiatrische Grundversorgung in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden zuständig. Für eine gemeindenahe Versorgung ist die Luzerner Psychiatrie an verschiedenen Betriebsstandorten vertreten.
Im Zentrum unserer Arbeit steht die «Beziehung» zu allen Dialog- und Anspruchsgruppen nach innen und aussen. Unsere Mitarbeitenden erbringen täglich wertvolle Leistungen zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Mit Fachausbildungen und attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten machen wir uns stark für den Berufsnachwuchs. Als eine von der FMH anerkannte Weiterbildungsstätte setzen wir uns für eine qualitativ hochstehende Weiterbildung ein.

Basis- & Bonus-Sponsoren

Kommunikationspartner

Kommunikations-partner

Organisation

Infos für Ausstellende

Pinselstrich-Icon
Auf- und Abbauzeiten

Bitte beachten Sie für den Auf- und Abbau die folgenden Zeiten:

Aufbau:
Samstag, 2. November 2024, 7.00 – 8.45 Uhr. Der Kongressbeginn ist um 8.45 Uhr.

Abbau:
Samstag, 2. November 2024, ab ca. 16.00 – 17.00 Uhr. Der Kongress endet nach dem Apéro um ca. 16.00 Uhr.

Standgrösse/Standmaterial

Es steht Ihnen Ihre gebuchte Standfläche zur Verfügung. Die Ausstellung ist auch dieses Jahr komplett ausgebucht und wir bitten Sie deshalb die Standfläche zwingend einzuhalten. Wir behalten uns vor, zu grosse Stände wieder abbauen zu lassen.

Die Raumhöhe beträgt max. 3 Meter, sollte Ihr Stand eine Höhe von 2,5 m überschreiten, informieren Sie uns bitte so rasch wie möglich.

Zusätzlich zur Standfläche wird folgendes zur Verfügung gestellt:

  • Aussteller-Tisch (80×160 cm)
  • 2 Stühle
  • Pinnwand
  • Stromanschluss
  • Internet (W-Lan)

Falls Sie die Tische, die Stühle oder die Pinnwand nicht benötigen, teilen Sie uns dies bis spätestens Freitag, 23. September 2024 mit.

Weiteres Material kann, falls vorhanden, gegen einen Aufpreis bezogen werden. Bitte melden sie dies ebenfalls bis spätestens 20. September bei uns an. Am Kongresstag kann kein zusätzliches Material mehr zur Verfügung gestellt werden.

Rück und Trennwände zu Ihren Nachbarständen sind nicht vorgesehen. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass der Stand selber nicht angeschrieben ist. Es liegt lediglich ein A4 Blatt mit Ihrem Namen auf, damit Sie Ihren Stand möglichst rasch finden.

Bitte nehmen Sie unbedingt mit uns Kontakt auf, falls Sie etwas anderes als eine Broschüre, Flyer, Leporello oder ähnliches beilegen wollen.

Boden- und Wandbefestigungen

Das Bekleben von Wänden, Türen, Böden, Pfeilern, Scheiben sowie jegliches Beschädigen von Türen, Wänden, Decken, Böden und Mobiliar durch Nägel, Schrauben und Heftklammern ist untersagt. Teppiche dürfen nur mit einem speziell schwach haftenden Teppichband befestigt werden. Schäden am Boden, welche durch klebendes Teppichband oder anderweitig unsachgemässes Behandeln entstanden sind, werden dem Aussteller in Rechnung gestellt.

Entsorgung

Jeder Aussteller ist für den Materialrückschub selbst verantwortlich. Eine Entsorgung durch das Stadion Wankdorf ist nicht möglich.

Bitte teilen Sie uns die vollständigen Vor- und Nachnamen des Standpersonals bis spätestens Freitag, 20. September 2024 mit.
Die angemeldeten Personen erhalten ihren Badge (Eintrittskarte) vor Ort am Welcome Desk.

Teilnehmende vorangehender medifuture Kongresse haben uns zurückgemeldet, dass sie es sehr geschätzt haben, wenn sie sich an den Ständen auch mit Assistenzärztinnen – und ärzten austauschen können.

Alle Getränke und Mahlzeiten während der Pausen sind für Sie inklusive. Bitte bedienen Sie sich an den Buffets. Wir wären froh, wenn Sie Personen die nicht teilnehmen können im Voraus wieder abmelden, damit wir das Essen für die entsprechende Anzahl Personen bestellen können.

Anreise / Anlieferung

Champions Lounge
Stadion Wankdorf Bern

Eingang: Event & Kongresse, Papiermühlestrasse 71 (vis-à-vis bwd – Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung)

Für Aussteller, die mit dem Auto anreisen, besteht die Möglichkeit am Kongresstag pro Stand zwei Ausfahrtstickets (für das Wankdorf-Parking) für je CHF 10.– zu kaufen. Ohne dieses Ausfahrtticket beträgt die Gebühr am Ticketautomat für einen ganzen Tag ca. CHF 40.–. Falls Sie von diesem Angebot profitieren möchten, können Sie sich gerne am vsao Stand melden. Da nur Barzahlung möglich ist, sind wir froh, wenn Sie den Betrag passend haben.

Anlieferung

Anlieferungen mit Fahrzeugen bis max. Höhe 210 cm

Es kann im Parkhaus des Wankdorf Einkaufszentrums parkiert werden. Über den Eingang Papiermühlestrasse 71 (zuhinterst rechts im Parkhaus) gelangen Sie mit dem Lift direkt in die Gstaad Lounge.

Anlieferung mit Fahrzeugen, die höher als 210 cm sind:

Die Anlieferung erfolgt via Quartierplatz / Eingang Papiermühlestrasse 73.

Die Liftmasse sind wie folgt:
Breite: 105 cm
Höhe: 210 cm
Tiefe: 240 cm

Den Anfahrtsplan finden Sie im Anhang. Der Quartierplatz darf nur zum Ein- und Ausladen befahren werden. Es ist nicht gestattet, Fahrzeuge auf dem Quartierplatz zu parkieren.

Transport von Ausstellungsmaterial

Das Handling von Speditionsaufträgen für Aussteller kann nicht von den Organisatoren übernommen oder überwacht werden. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an ein Transportunternehmen mit dem Auftrag, Ihre Ware abzuholen. Für zurückgelassenes Ausstellungsmaterial wird keine Verantwortung übernommen.

Versicherung ist Sache des Ausstellers. Jegliche Haftung von Seiten des Veranstalters ist ausgeschlossen. Bei Abwesenheit des Standpersonals wird empfohlen, wertvolle Gegenstände unter Verschluss zu halten.

Wir bitten Sie, das Fotografieren im Referate-Saal zu unterlassen. Wir haben einen eigenen Fotografen und stellen Ihnen entsprechende Fotos auf Wunsch gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihnen schon heute eine erfolgreiche Ausstellung sowie einen schönen Aufenthalt in Bern. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Unklarheiten:

medifuture
c/o vsao
Bollwerk 10
Postfach
3001 Bern
Tel: 031 350 44 88
E-mail:

Kontakt während dem Anlass:
Sollten am Samstag 4. November noch Fragen auftauchen, können Sie uns ab 6 Uhr unter der Telefonnummer 031 350 44 94 erreichen. Während dem Anlass können Sie sich auch ans Welcome Desk oder an den vsao Stand wenden.

Impressionen 2023

Pinselstrich-Icon

Bilder, Stimmen, Emotionen

Ob schon in der ärztlichen Weiterbildung oder noch im Studium: medifuture ist immer einen Besuch wert! Das zeigt das Echo von Teilnehmenden an der vergangenen Ausgabe unseres Laufbahnkongresses.

Wer am 6. November 2021 den Weg nach Bern ins Stadion Wankdorf fand, wurde mit spannenden Infos und Eindrücken belohnt – etwa durch den Bericht einer Expeditionsärztin im «Himmelsgebirge», einen Einblick in die Sportmedizin bei den Olympischen Spielen oder Verblüffendes zur neusten Transplantationschirurgie. Aber auch Tipps und Tricks von älteren Kolleginnen und Kollegen zur Karriereplanung sowie der Austausch mit zahlreichen Arbeitgebern und Fachgesellschaften fehlten nicht.

Besonders gestrahlt hat am Schluss Sophie Grob. Sie ist die Gewinnerin unseres Wettbewerbs, gesponsert von der Luzerner Psychiatrie (lups). Ihr Preis: die Übernahme der Kosten für den ersten Facharzttitel im Wert von 4000 Franken.

Scrolle weiter, schwelge in Erinnerungen oder staune, was du verpasst hast … Aber seufze nicht zu lange: Am Samstag, 5. November 2022 folgt zum Glück die nächste Ausgabe von medifuture!

Feedback

Pinselstrich-Icon

Kontakt und Anreise

Pinselstrich-Icon
Dein Anliegen ist uns wichtig. Nimm mit uns Kontakt auf –
wir werden uns nach Erhalt deiner Mitteilung so rasch wie möglich bei dir melden.

Dein Anliegen ist uns wichtig. Nimm mit uns Kontakt auf – wir werden uns nach Erhalt deiner Mitteilung so rasch wie möglich bei dir melden.

Anreise

Pinselstrich-Icon
Stadion Wankdorf
Papiermühlestrasse 71
3014 Bern
Schweiz

Die in diesem Anmeldeformular eingegebenen Daten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit der «medifuture»-Veranstaltung verwendet. Während dem Anlass wird Bildmaterial erstellt, welches ausschliesslich für die Kommunikation des vsao im Zusammenhang mit der «medifuture»-Veranstaltung verwendet wird.

Vielen Dank für deine Anmeldung! Wir schicken dir gleich eine Bestätigungsmail. Aber Vorsicht: Bei Uni- oder Spitaladressen findet ihr die Mail oft im Junk-Mail-Ordner. Es tut uns leid, dass ihr neben Klausuren und Nachtschichten auch noch auf Mail-Suche gehen müsst! – Sorry! :)